Mexikaner selber machen

Mexikaner selber machen

Ob Mexikaner, Mexicaner oder einfach Mexi: Jeder kennt und liebt den fruchtigen scharfen Tomatenschnaps. Mexikaner darf in keiner anständigen Bar auf der Karte fehlen und ist auf Partys immer mit dabei.

Der Ursprung des Mexikaners liegt, wie könnte es anders sein, auf St. Pauli. Dort versuchte Ende der achtziger Jahre ein Wirt mittels Tomatensaft, Sangrita und Tabasco seinen versehentlich gekauften Obstbrandverschnitt unter die Leute zu bringen – mit großem Erfolg. Das Getränk blieb auf der Karte und wurde schnell von Kneipen auf dem gesamten Kiez kopiert. Bis heute hat sich an den Originalzutaten kaum etwas geändert, einzig der Obstbrand wurde gegen Korn oder Wodka und mancherorts sogar gegen Tequila getauscht.

Ihr könnt Mexikaner selbst herstellen, wenn ihr Zeit mitbringt, saubere, leere Glasflaschen und alle Zutaten zusammen habt.  Das Grundrezept schmeckt am besten, wenn man es über Nacht ziehen lässt und schön gekühlt serviert:

Mexikaner Grundrezept

1500 ml Tomatensaft
700 ml Korn
700 ml Sangrita
2-3 Teelöffel Tabasco
Salz und Pfeffer

Alles zusammenmischen und verrühren. In saubere Glasflaschen füllen und gut verschließen. Prost Amigos!